Plattform „Dreifelder und Dreiwertigkeiten“

Vom dreiwertigen Denken

Einheit trotz Vielfalt, Ordnung trotz Widerspruch sind die heutigen Herausforderungen des Verständnisses, die ein mehrwertiges Denken erfordern. Mit der Systemtheorie öffnet sich uns ein dreiwertiges Denken, das uns in anderer Gestalt in den asiatischen Hochkulturen wieder begegnet.

Inhalt der Plattform

Die Plattform „Dreifelder und Dreiwertigkeiten“ führt in ein trivalentes Denken ein, sowohl aus historischer und interkultureller Sicht wie auch aus der Sicht der heutigen Systemtheorie. Am Beispiel begrifflicher Dreifelder des Alltags, die sich einer klassisch-logischen Durchdringung entziehen, wird der Umgang mit dreiwertigem Denken geübt. So führt z.B. die Anwendung dreiwertigen Denkens zu überraschenden Lösungen in Konflikten wie sie sich im heutigen Gesundheitssystem abbilden.

Der Sinn erzeugt die Eins.
Die Eins erzeugt die Zwei.
Die Zwei erzeugt die Drei.
Die Drei erzeugt alle Dinge.
Alle Dinge haben im Rücken das Dunkle
und streben nach dem Licht,
und die strömende Kraft gibt ihnen Harmonie.
Lao-tse: „Tao-Te-King“, Kapitel 42